Meldung

Frühjahrskonzert 2018

24.03.2018:

ALLES RADIO! ALLES BUNT!

Am vergangenen Samstagabend 24. März, hieß es ALLES RADIO! in der Sportund Kulturhalle, der Treppenaufgang empfing dementsprechend mit Radio’s bestückt die Gäste. Dirigent und Moderator Arne Müller schaltete das übergroße Radio ein und die bereits auf der Bühne Platz genommene Bassgruppe spielte die einprägsamen 2 Takte von „Seven Nation Army“. Aus den drei Zugängen der Halle kamen nach und nach die restlichen Register dazu und stimmten mit ein. Eine gelungene Einstimmung auf den vor uns liegenden Abend. Nach der Begrüßung unseres Publikums und des Bürgermeisters John Ehret mit Gattin, spielten wir bekannte Melodien von „Simon and Garfunkel“ und „Billy Joel“. Mit Vorankündigung wurde es laut und rasant bei „Deep Purple Medley“, ein Titel der uns und bestimmt auch das Publikum spaltete. Den starken Kontrast dazu bot die Ballade „Someone like you“ ein Titel der britischen Sängerin „Adele“. Weitere Inselmusik gab es anschließend von Eric Clapton mit „The Cream of Clapton“, was in unserem Verein schon zu den jungen Klassikern zählt, da es seit über sechzehn Jahren zum Repertoire zählt und ein Einstandstitel von Arne Müller als unser Dirigent war. Zu „80er Kult(our)“ kann wohl jeder Musikinteresssierte sofort einige Songs liefern, unsere hießen „Skandal im Sperrbezirk“, „Ohne dich“, „Sternenhimmel“ und „Rock me Amadeus“. In der Pause sorgte unser bestens vorbereitetes und gut getimtes Küchenteam, zusammengestellt von Alexandra Gschwend, für das gewohnte Pausenangebot von Speisen und Getränken. Nach einem kurzen Tusch ging es wieder auf die Bühne. Diese war passend zum Plakat mit alten Tapeten, die die Musiker zusammengesammelt haben dekoriert, da die Privatbestände natürlich für solch eine große Fläche nicht ausreichten wurden wir dankenswerterweise hierzu von „Raumausstattung Schleich“ aus Meckesheim unterstützt. Nur so am Rande: da das Bühnenbild so gut gefallen hat, durften wir die Tapeten für den am nächsten Tag stattfindenden Seniorennachmittag hängen lassen. In unserem männerdominierten Programm muss „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ eine Interpretin an der Reihe sein: „NENA“ daraus spielten wir „Leuchtturm“, „Nur geträumt“ und einen der „99 Luftballons“ lies Petra Pogontke am Ende fliegen. Bei „Grönemeyer!“ konzentrierten wir uns auf Songs aus dem erfolgreichen Album „4630 Bochum“ von „Männer“ bis „Mambo“. In „Joe Cocker in Concert“ boten wir einen Einblick in sein facettenreiches Titelspektrum, unter anderem mit „Unchain My Heart“ oder „You Can leave Your Hat On“. Nun wurde es stockdunkel, nur die Notenbeleuchtung und die bunten Lichteffekte in verschiedenen Formen, die an Wand und Decke projiziert wurden erhellten den Saal, genau das richtige Ambiente für das Alt-Saxophon-Solo von Tanja Zahn in „Purple Rain“. In minimalem Licht zu musizieren ist für uns auch etwas ganz Besonderes und eine tolle Basis für die opulente Lightshow von Dominik Lerch. Anschließend erklangen die absoluten Klassiker in „Queen in Concert“. Unser Vorstand Stefan Schnabel, der uns diesmal wieder am Keyboard bereicherte bedankte sich abschließend beim Küchenteam, Dominik Lerch für das Leuchtspektakel, dem Dekoteam und allen Musikern auf der Bühne. Ein richtig bunter Abend für Augen und Ohren ging zu Ende und wer sich fragt was nach KingKong und Darth Vader kommt, bekam nun eine Antwort, unser musikalischer Leiter und Verkleidungsliebhaber dirigierte uns als Marius zu „Westernhagen live!“. Wir Musiker dagegen waren den Auftritt über ganz in schwarz gekleidet inklusive neonfarbenen Accessoires. Die Zugabe war ein Titel, der bei diesem Motto nicht fehlen durfte „Music“ von John Miles. Und damit nicht genug stimmten wir noch „The Show Must Go On“ von Queen an, Arne Müller war der Meinung, dass dieser Titel sehr passend für unsere aktuelle Vereinssituation sei, da wir lange und eher aussichtslos zwei neue Geschäftsführer oder einen stellvertretenden Vorstand suchten und Dank der Bereitschaft von Julia Schnabel diese Suche bald auch offiziell ein Ende haben dürfte. Wir bedanken uns bei unserem tollen Publikum für einen gelungenen Abend. Bis bald.

Musikverein 1934 Mauer e.V.



Zurück